Bigindicator

FRONT ROW

Event  |  Reviews  |  Comments
20140311234323-10597fe386c989e67ee014a88f340074
© Courtesy of Contemporary Fine Arts
FRONT ROW

Am Kupfergraben 10
10117 Berlin
Germany
February 22nd, 2014 - April 17th, 2014
Opening: March 11th, 2014 6:00 PM - 8:00 PM

QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.cfa-berlin.com
NEIGHBORHOOD:  
other
EMAIL:  
sarah@cfa-berlin.de
PHONE:  
+49-30 288 787 0
OPEN HOURS:  
Tue-Fri 10-6; Sat 11-6
TAGS:  
Paraphernalia Woodcuts, vinyl, dvds, cds, catalogues, artist books, painting, sculpture, photography

DESCRIPTION

Künstlerbücher, Kataloge, CDs, DVDs, Vinyl, Paraphernalien
Holzschnitte, Bilder, Photos, Graphiken und Skulpturen


Die Galerie Contemporary Fine Arts existiert seit zwanzig Jahren und kann dabei auf mehr als 150 Ausstellungen zurückblicken. Beinahe die Hälfte der Zeit wurde ohne Internet und elektronische Medien gearbeitet, die im digitalen Zeitalter mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind. Umso spannender ist es, einen Blick zurück zu werfen auf die analogen Jahre und die ersten Ausstellungskataloge, Poster, Karten etc. aus dem Archiv von CFA. Diese Dokumente waren darauf ausgerichtet, dauerhaft Bestand zu haben und stehen damit im Gegensatz zu dem kurzlebigen Modus der digitalen Posts in der heutigen multimedialen Welt. Während es in diesen vor allem darum geht, schnell zu sein und als erster Neuigkeiten zu verkünden, waren die damaligen Druckerzeugnisse bis ins Detail durchdacht und sollten vor allem final, definitiv und unabänderlich sein. Der Spaß, den die Galerie und die Künstler bei der Produktion hatten, setzt sich fort im Objekt: Einen Katalog in den Händen zu halten, ein kleines Stück der Ausstellung mit nach Hause nehmen zu können und sich auch nach Jahren immer wieder daran erfreuen zu können.

Der Titel „FRONT ROW“ spielt auf die Vorreiterrolle der Galerie an, die oftmals als eine der ersten Institutionen Publikationen zu den einzelnen Ausstellungen herausgegeben hat. Diese wurden in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern gestaltet. Sei es Damien Hirsts „Making Beautiful Drawings“ von 1994, Peter Doigs „Blotter“ von 1995, Daniel Richters „17 Jahre Nasenbluten“ aus dem Jahr 1997, Jonathan Meeses umfangreicher Katalog „Mama Johnny“ aus den Hamburger Deichtorhallen oder der große Ausstellungskatalog zu Dash Snow, beide von 2007, sowie Tal R's „Adieu Interessant“ von 2008. Auch Raritäten wie Raymond Pettibons Fanzines aus den 80er Jahren, Sigmar Polkes Katalog „Gemeinschaftswerk Aufschwung Ost“ von 1993 und Original-Skizzenbücher von Norbert Schwontkowski werden zu sehen sein.

Die Ausstellung zeigt Künstlerbücher, Ausstellungskataloge, Poster, DVDs, Vinyl sowie Paraphernalien. Diese Materialien wurden über die letzten zwanzig Jahre hinweg gesammelt und werden nun im Rahmen des temporären Shops „Front Row“ gezeigt. Der Shop wird von 22. Februar bis 26. April 2014 geöffnet und im Erdgeschoss der Galerie CFA zu finden sein. Darüber hinaus werden Holzschnitte, Bilder, Photos, Graphiken und Skulpturen zu sehen sein. Begleitet wird die Ausstellung von einem Vortragsprogramm.



Artist books, Catalogues, CDs, DVDs, Vinyl, Paraphernalia
Woodcuts, Paintings, Photos, Graphics and Sculptures


The gallery Contemporary Fine Arts has been in existence now for twenty years and can look back over more than 150 exhibitions. For almost half of this time one worked without the internet and electronic media that is hard to believe in the digital era. This makes it all the more fascinating to dip into the analogue past and the first exhibition catalogues, posters, invitation cards etc. out of the CFA archive. These materials were meant to have a continued existence and are thereby the opposite of the transitory mode of the digital posts in today’s multimedia-based world. Where the aim is speed and to be the first to announce news, where as the former printed materials were thought out down to the finest detail and should above all be final, definite and irreversible. The fun that the gallery and the artists had during the production is sustained in the object: Holding a catalogue in ones hands, being able to take a small piece of the exhibition home and to enjoy it over and over again over the years.

The title “FRONT ROW” alludes to the gallery’s pioneering role as one of the first institutions to issue publications on individual exhibitions. These were designed in close collaboration with the artists. Be it Damien Hirst‘s “Making Beautiful Drawings” from 1994, Peter Doig‘s “Blotter” from 1995, Daniel Richter’s “17 Jahre Nasenbluten” from the year 1997, Jonathan Meese’s comprehensive catalogue “Mama Johnny” from the Deichtorhallen Hamburg or the large monographic publication on Dash Snow, both from 2007, as well as Tal R's “Adieu Interessant” from 2008. Also rarities, such as Raymond Pettibon's fanzines from the eighties, Sigmar Polke‘s catalogue “Gemeinschaftswerk Aufschwung Ost” from 1993 and original sketchbooks by Norbert Schwontkowski will be on view.

The exhibition presents artist books, exhibition catalogues, posters, DVDs, vinyl, and other paraphernalia. These materials were collected over the last twenty years and are now presented in the temporary shop “Front Row”. The shop will be open from February 22 until April 26, 2014 and will be located on the ground floor of the gallery CFA. In addition woodcuts, paintings, photos, graphic and sculptures will be on view. The exhibition is accompanied by a lecture programme.

ArtSlant has shutdown. The website is currently running in a view-only mode to allow archiving of the content.

The website will be permanently closed shortly, so please retrieve any content you wish to save.