Bigindicator

One of us can not be wrong" - Positionen zur Video- und Medienkunst

Event  |  Reviews  |  Comments
20130912031409-reich-fleeting-glimpse
fleeting glimpse – street, 2009 Videostill © Courtesy of the artist & The AZKM Muenster
One of us can not be wrong" - Positionen zur Video- und Medienkunst

Hafenweg 28
48155 Münster
Germany
October 5th, 2013 - October 31st, 2013
Opening: October 4th, 2013 7:30 PM - 9:30 PM

QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.muenster.de/stadt/ausstellung...
COUNTRY:  
Germany
EMAIL:  
kulturamt@stadt-muenster.de
PHONE:  
+49 (0)251 492 419 1
OPEN HOURS:  
Tue-Fri 2-7; Sat-Sun 12-6
TAGS:  
video-art

DESCRIPTION

Die Ausstellung findet im Rahmen des Filmfestivals Münster 2013 in Kooperation mit der Kunsthalle Münster statt.

Die Ausstellung „One of us can not be wrong" zeigt sieben Positionen zeitgenössischer und „historischer“ Video- und Medienkunst – und stellt Fragen nach den Auswirkungen und Rückbezügen des digitalen Mediums auf Skulptur, Raum, Malerei, Performance und Architektur im Wandel der Jahrzehnte.
 
Die Arbeit „Denkmäler“ aus 1972 von Lutz Mommartz beispielsweise verweist auf die Anfänge der Videokunst und zeigt – ohne an Aktualität zu verlieren – im Vergleich mit Videos jüngerer Generationen die Vielfalt des Mediums. Konsequent ausgelotet, verschieben sich die Grenzen zwischen Dokument und Experiment, Performance und Skulptur, öffentlichem und virtuellem Raum – nicht nur vor, sondern auch neben und hinter der Kamera. Die Ausstellung lenkt aber auch den Blick auf die jüngsten Positionen und fragt: Welche Rolle spielt Video für die einzelnen Künstlerinnen und Künstler heute? Ist es bloß ein Mittel zum Zweck, filmisch oder inszeniert, medienreflektiert oder Teil einer größeren Installation im Raum?