Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
New York

Andreas Grimm

Exhibition Detail
Lisa Tan: the Baudelaire Itineraries (Die Reiserouten Baudelaire)
530 W. 25th St. 2nd Fl.
New York, NY


May 4th, 2007 - June 16th, 2007
Opening: 
May 3rd, 2007 6:00 PM - 8:00 PM
 
Two Flowers of Evil, Lisa TanLisa Tan, Two Flowers of Evil,
2006, c-print and artist's frame, 14 3/4 x 17 3/8 in
© Courtesy of the Artist
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.grimmrosenfeld.com
NEIGHBORHOOD:  
chelsea
EMAIL:  
info@grimmrosenfeld.com
PHONE:  
212-352-2388
> DESCRIPTION

Grimm|Rosenfeld freut sich, Ihnen die Eröffnung von Lisa Tans Einzelausstellung The Baudelaire Itineraries (Die Reiserouten Baudelaires) mit neuen Arbeiten der in New York lebenden Künstlerin anzukündigen. Dies ist die zweite Ausstellung, die Lisa Tan in den Räumen unserer Galerie realisiert.

Für die Ausstellung hat Tan Reiserouten entworfen, um jene Kunstwerke zu betrachten, auf die sich Charles Baudelaire in den Fußnoten seiner Abhandlung über den Salon von 1846 bezieht.* Die formal reduzierte Installation besteht sowohl aus textbasierten Arbeiten auf Leinwand als auch aus Fotografien. In allen Fällen handelt es sich um Unikate. Dabei werden die stark ästhetisierten „Gemälde“ mit Fotografien der ursprünglichen Quellen kombiniert. Die Serie veranschaulicht, wie wir Kunst wahrnehmen und wie sehr unser Realitätsverständnis durch die Geschichte der Darstellung geprägt ist.

Die Ausstellung umfasst insgesamt neun Arbeiten, die sich jeweils auf eine einzige Seite aus Baudelaires Abhandlung beziehen. Dabei bildet das reduzierte Vokabular der gerahmten Leinwände, das auf strikter Recherche beruht, einen Kontrast zu deren vielschichtigem und komplexem Inhalt. Im Zentrum steht das Schlüsseljahr 1846: Nur zwei Jahre später kam Louis Napoléon durch die Revolution an die Macht und leitete damit jene Entwicklung ein, die zum zweiten französischen Kaiserreich führte. Vor diesem Hintergrund konzentriert sich die Serie auf den Übergang von der romantischen Bewegung zu den Anfängen der Décadence, für die Baudelaire in seiner Eigenschaft als Dandy und symbolistischer Dichter eine Leitfigur war.

Christian Rattemeyer schrieb über Tans Arbeiten: „Sie setzen sich aus sparsamen Gesten, Dokumentarischem, grafischen Darstellungen sowie Übernahmen zusammen und wirken trotz ihrer visuellen Ökonomie doch niemals übermäßig „designt“, weil sie eine wahrhafte, geradezu romantische Empfindsamkeit aufweisen. [...] Sie zeichnet Reisen auf ?" tatsächliche wie imaginäre ?", in denen es nicht um ihre Beziehung zu anderen geht, sondern um individuelle Sehnsüchte und Begierden. [...] Zu einem Zeitpunkt, an dem das Gefühl innerhalb der Geschichte der Konzeptkunst wieder entdeckt wird, führen ihre Arbeiten ein zeitgemäßes Gespür dafür vor, persönliche Empfindungen einzubringen.“ („First Takes“, Artforum, Januar 2006)

The Baudelaire Itineraries ist Lisa Tans zweite Einzelausstellung bei Grimm|Rosenfeld München. In jüngerer Zeit wurden ihre Arbeiten bei LAXART in Los Angeles, bei Grimm|Rosenfeld New York sowie in verschiedenen New Yorker Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem im Artists Space und bei Harris Lieberman. Mit HaudenschildGarage erarbeitet Lisa Tan ein Projekt, das noch in diesem Jahr in Buenos Aires realisiert werden wird.

* Alle Arbeiten sind Jonathan Maynes Publikation Art in Paris 1845-1862, Salons and other Exhibitions, Reviewed by Charles Baudelaire entnommen, die 1965 bei Phaidon Press Limited erschien. Die Fußnoten stammen dabei von Baudelaire und Mayne.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.