STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Worldwide

GRÖLLE pass:projects

Exhibition Detail
>> MYHIGHWAY<<
Friedrich-Ebert-Straße 143e
42117 Wuppertal
Germany


November 23rd, 2013 - January 19th
Opening: 
November 23rd, 2013 7:00 PM - 9:00 PM
 
, Bert DidillonBert Didillon
© Courtesy of the artist & The GRÖLLE pass:projects
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.groelle.de/
COUNTRY:  
Germany
EMAIL:  
groelle@passprojects.de
PHONE:  
+49 (0)173 2611115
OPEN HOURS:  
mittwochs und donnerstags 17.00 – 20.00 Uhr freitags 17.00 – 19.00 Uhr samstags 13.00 – 16.00 Uhr
TAGS:  
sculpture
> DESCRIPTION

Bert Didillon zeigt neue Wandobjekte und Zeichnungen bei Grölle Pass Projects.
Viele der Objekte sind aus alltäglichen Materialien wie Pappe, Holz oder Plastikfolie zusammengesetzt und teilweise mit Lack bemalt.
Ihre Darstellungsweise bewegt sich sich im Spannungsfeld von Bild, Relief und Skulptur.
Was sie verbindet, ist ihre geometrisch reduktive Formensprache.
Didillon fühlt sich der Tradition der Moderne verbunden.
Er lässt sich von deren Ideen, Werken oder Texten inspirieren, wobei er formalen Purismus vermeidet. Schon eher reizt es ihn, sich über Regeln und Dogmen gegenstandsloser Kunst gezielt hinwegzusetzen.
So tauchen in seinen Werken gegenständliche Bezüge auf und eine subjektive Expressivität ist spürbar.
Was die Arbeiten damit von vielen Arten geometrischer Abstraktion unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie ihren Zeichencharakter nicht verbergen.
Stattdessen setzen die oft emblematischen Formen ein Spiel der Bedeutungsebenen in Gang.
Der undogmatische, subjektive Ansatz mit geschichtlichen Stilen und Ideen umzugehen, spiegelt sich auch in der Machart der Objekte.
Mit ihren profanen Materialien, ihrer ans Lapidare grenzenden Einfachheit und ihrem Gestus des Bauens ist in den Arbeiten eine auf das Machbare, Gangbare zielende Praxis am Werk.
Eine Vorgehensweise, die das Pathos der Vorgänger hinterfragt und mit ihrer pragmatischen Haltung künstlerische Handlungsfähigkeit gewinnt.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.