Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Worldwide

Museum der bildenden Künste Leipzig

Exhibition Detail
Jochen Plogsties
Katharinenstr. 10
04109 Leipzig
Germany


December 3rd, 2011 - February 26th, 2012
Opening: 
December 18th, 2011 2:00 PM - 4:00 PM
 
43_10 (Harlekin), Jochen PlogstiesJochen Plogsties, 43_10 (Harlekin), 2010
© courtesy ASPN Leipzig © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.mdbk.de
COUNTRY:  
Germany
EMAIL:  
mdbk@leipzig.de
PHONE:  
0341 - 216 99 0
OPEN HOURS:  
Tuesday and Thursday to Sunday 10 - 18 clock Wednesday 12 - 20 clock Monday Closed Holidays 10 - 18 clock
> DESCRIPTION

Jochen Plogsties kopiert in seinen jüngsten Gemälden Kunstwerke anderer. Eine thematische Eingrenzung gibt es für den 1974 in Cochem, Rheinland-Pfalz, geborenen Maler dabei kaum. Bilder aus dem musealisierten Kanon der europäischen Malerei stehen zwar in der Überzahl, doch auch Motive auf Zufallsfunde wie asiatische Teedosen, erregen das Interesse des Künstlers. Plogsties ist ein Museumsgänger, doch geht es dem Maler keineswegs um die genaue Kopie eines Originals. Vielmehr setzt er sich intensiv mit den Abbildungen von Kunstwerken auseinander und hinterfragt die Vermarktungskultur der Kunstwelt.

Plogsties übersetzt Reproduktionen zurück in Malerei und schafft so auf seine Art neue Bilder. Seinen Gemälden geht dabei ein langer Arbeitsprozess voraus. Der Bildaufbau ergibt sich durch Schichtungen. Dabei nimmt er auch traditionelle Maltechniken der Ölmalerei in sein Repertoire auf. Plogsties, der nach dem Studium der Malerei bei Arno Rink und Neo Rauch an der HGB 2008 seinen Meisterschülerabschluss bei Rauch machte, beherrscht von akkuraten Linien und feinen Lasuren bis hin zu einem pastosen, aufgewühlten Farbauftrag sein Metier. Der Künstler lebt und arbeitet seit 2003 in Leipzig.

Die Ausstellung findet anlässlich der Auszeichnung des Künstlers mit dem 9. Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung statt. Werke aus den letzten drei Jahren sowie ganz neue Arbeiten des Künstlers werden gezeigt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.