STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Arndt

Exhibition Detail
MEINE HEIMAT IST EIN DÜSTERES, WOLKENVERHANGENES LAND
Potsdamer Strasse 96
D-10557 Berlin
Germany


July 16th - August 20th
Opening: 
July 15th 6:00 PM - 9:00 PM
 
, Julian RosefeldtJulian Rosefeldt
© Courtesy of the artist & Arndt
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.arndtberlin.com
NEIGHBORHOOD:  
mitte
EMAIL:  
info@arndtberlin.com
PHONE:  
+49.30.20 61 38 7 0
OPEN HOURS:  
Tue-Sat: 11am to 6pm
TAGS:  
film, photography
> DESCRIPTION

„Ein Mensch, der seine Erinnerung, sein Gedächtnis
verloren hat, ist in einer illusorischen Existenz gefangen.
Er fällt aus der Zeit heraus und verliert damit die Fähigkeit
zu einer eigenen Bindung an die sichtbare Welt.
Das heisst, dass er zum Wahnsinn verurteilt ist.“

Andrej Tarkovskij

 

Europa erlebt derzeit ein Wiedererstarken nationalistischer Strömungen in einem ökonomischen und sozialen Kontext, der durchaus beunruhigende Parallelen zur Zeit zwischen den Weltkriegen zulässt. Die wirtschaftliche Stabilität innerhalb der Europäischen Union ist in Schieflage, die Leitzinsen sind auf Rekordniedrigniveau und diejenigen, die am wenigsten von den Vorzügen der EU profitieren, fürchten um ihre Ersparnisse und haben Angst vor "Überfremdung". Die Feindbilder der Euroskeptiker und Rechtspopulisten, die Marine Le Pen, Geert Wilders und Nigel Farage augenblicklich ungeahnte Wahlerfolge bescheren, sind die Leidtragenden der Globalisierung: die Flüchtlinge aus den Ländern der ehemaligen Dritten Welt. Und selbst Deutschland, dem die globale Wirtschaftskrise momentan noch am wenigsten anzuhaben scheint, wird zum ersten Mal seit dem Ende des Nationalsozialismus für eine wachsende Zahl von europäischen Bürgern plötzlich wieder zum Feindbild.

Der seit dem Ende der 90er Jahre in Berlin lebende Künstler Julian Rosefeldt hat sich seit Beginn seiner künstlerischen Arbeit vor 20 Jahren in seinen Fotoarbeiten und Film- und Videoinstallationen immer wieder mit bundesdeutscher Geschichte: Detonation Deutschland (1996), News (1998), Deep Gold (2013), mit der verdrängten Vergangenheit seiner Geburtsstadt München: Stadt im Verborgenen (1994), München – Die unbekannten Kathedralen (1995), Archiv der Archive (1995), Hidden City (1994/2010), und mit Fragen nationaler Identität und Mythen beschäftigt: The Ship of Fools (2007), American Night (2009), Meine Heimat ist ein düsteres, wolkenverhangenes Land (2011).

Im Kontext der Aktualität dieser Themen zeigt ARNDT Berlin anlässlich der 10-jährigen Zusammenarbeit mit dem Künstler eine Auswahl aus den genannten Foto- und Filmarbeiten, darunter die vom Jüdischen Museum Berlin koproduzierte titelgebene Filminstallation Meine Heimat ist ein düsteres, wolkenverhangenes Land, die 2012 in Rosefeldts großer Retrospektive im Taipei Fine Arts Museum, im gleichen Jahr in der Kunsthalle Wien zusammen mit der ebenfalls hier ausgestellten gezeigten Filminstallation The Ship of Fools sowie Anfang 2014 im Kunstmuseum Magdeburg ausgestellt war; sowie die Fotoserie Hidden City, Rosefeldts erste jemals ausgestellte Arbeit, die im kommenden November in der Tate Modern in London zu sehen sein wird.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.