STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Berlinische Galerie

Exhibition Detail
From the Collection
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
Germany


May 21st, 2013 - September 23rd, 2013
 
Doppelte Katzen, Henning BohlHenning Bohl, Doppelte Katzen, 2003
© Henning Bohl. Foto: Kai-Annett Becker
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.berlinischegalerie.de
NEIGHBORHOOD:  
friedrichshain-kreuzberg
EMAIL:  
bg@berlinischegalerie.de
PHONE:  
+49 (0) 30 – 789 02 – 600
OPEN HOURS:  
Wed - Mon 10am-6pm
TAGS:  
collage, objects
> DESCRIPTION

Works by Henning Bohl rarely stand alone. They are usually clustered around a common theme to create arrangements. Literary snippets and extracts from artistic biographies are so inextricably combined with stylistic quotes and cited motifs that they are hard to disentangle. To this inexhaustible reservoir of existing forms Henning Bohl adds that minimal touch of his own, generating new, surprising elements and consciously defying any overhasty decoding or clear-cut attributions.

The paintings, collages and staged objects in this exhibition were made between 2003 and 2006. They constitute a body of work that has been held in the Berlinische Galerie collection since 2011 and is now being shown for the first time in this form, conceived together with the artist.


Henning Bohl was born in Oldenburg in 1975. From 1997 to 2000 he studied at the Kunsthochschule in Kassel and from 2000 to 2004 under Thomas Bayrle at the Städelschule in Frankfurt am Main. 


 

Die Arbeiten Henning Bohls stehen selten für sich allein. Meist fügen sie sich zu Arrangements, die um ein gemeinsames Thema kreisen. In ihnen vermischen sich literarische Fundstücke und Verweise auf Künstlerbiografien mit Stil- und Motivzitaten, deren Verflechtung nur schwer wieder aufzulösen ist. Aus dem unerschöpflichen Fundus bereits existierender Formen stellt Henning Bohl mit minimalem Aufwand neue und überraschende Bezüge her, die sich dem vorschnellen Entschlüsseln oder einer eindeutigen Zuordnung bewusst entziehen.

Die in der Ausstellung gezeigten Gemälde, Collagen und inszenierten Objekte entstanden zwischen 2003 und 2006. Sie bilden einen Werkkomplex, der sich seit 2011 in der Sammlung der Berlinische Galerie befindet und in dieser – mit dem Künstler gemeinsam konzipierten – Form erstmals zu sehen ist.

Henning Bohl ist 1975 in Oldenburg geboren. Von 1997-2000 studierte er an der Kunsthochschule Kassel und von 2000-2004 bei Thomas Bayrle an der Städelschule in Frankfurt am Main.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.