Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

WENDT+FRIEDMANN

Exhibition Detail
BABYLON
Heidestraße 54
10557 Berlin
Berlin
Germany


June 22nd, 2013 - July 20th, 2013
Opening: 
June 21st, 2013 6:00 PM - 9:00 PM
 
,
© Courtesy of WENDT+FRIEDMANN
> ARTISTS
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.wendt-friedmann.com/
NEIGHBORHOOD:  
tiergarten
EMAIL:  
info@wendt-friedmann.com
PHONE:  
+4930 440 39 122
OPEN HOURS:  
Wed-Fri 12:00-6:00 pm
> DESCRIPTION

In der jüdischen Tora und dem christlichen Alten Testament wird für das antike Babylon der hebräische Name Babel verwendet, gedeutet als angelehnt von bâlal' „überfließen, vermischen, verwirren“. Es wird ein gewaltiger Turmbau zu Babel erwähnt.

Um die Macht der Menschen zu beschränken, habe Gott die Menschen verwirrt und ihnen verschiedene Sprachen gegeben. Aufgrund dieser Kommunikationsstörung mussten sie dann den Bau beenden. Diese Geschichte ist der Ursprung der Redensart „babylonisches Sprachgewirr oder „babylonische Verwirrung“.

Übertragen auf das Medium Malerei bedeutet dass eine nie dagewesene Synchronität von Stilen und Malweisen. An deren friedliche Koexistens stört sich heute 'Gottseidank' keiner mehr. Vielmehr bedeutet diese Vielfalt einen geschärften Blick für 'Qualität'.

Die Ausstellung 'Babylon' zeigt diese Entwicklung/Zustand in zehn verschiedenen Positionen innerhalb des Mediums Malerei.

Die Chilenische KünstlerinPaula Anguita nähert sich der Malerei mit der Sprache der Skulptur. Sie sperrt Figuren aus bekannten Gemälden, die sie auf Folie kopiert, in kleine Flaschen und 'archiviert' somit 'Fragmente' als 'Pars pro toto' für Malerei. Ihre Installation wirkt wie eine Enzyklopädie von weltbekannten Malern. Fritz Bornstück, der mit ironischen, figurativen Bilder reüssierte hat mittlerweile eine Transformation in das abstrakte hinter sich. Seine Neuen Arbeiten sind eine Essenz seines bisherigen Schaffens.

Moritz Schleime überrascht mit einem ungewohnten, dafür sehr klaren Porträts eines 'King for Queens'. Schleime verzichtet hier auf seine verspielten Bildwelten und zeigt, dass er auch ein verdammt guter Porträtist ist.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.