STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Galerie Christian Ehrentraut

Exhibition Detail
"Der Ozean"
Friedrichstraße 123
10117 Berlin
Germany


December 14th, 2012 - February 9th, 2013
Opening: 
December 14th, 2012 7:00 PM - 9:00 PM
 
Die Welle, Ruprecht von KaufmannRuprecht von Kaufmann, Die Welle,
2012, Acryl und Öl auf Leinwand, 220 x 290 cm
© Courtesy of the artist & Galerie Christian Ehrentraut
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.christianehrentraut.com
NEIGHBORHOOD:  
mitte
EMAIL:  
mail@christianehrentraut.com
PHONE:  
+49 (0)30.44.03.83.85
OPEN HOURS:  
Tuesday to Saturday, 11 to 6
> DESCRIPTION

Ich freue mich sehr, Sie zur Eröffnung von Ruprecht von Kaufmanns Ausstellung "Der Ozean" in die Galerie Christian Ehrentraut einzuladen.
 
Nach den Serien "Nebel"(2009) und "Äquator"(2010) setzt sich von Kaufmann in seinem "Ozean"-Zyklus nun mit dem Motiv des Meeres als Projektionsfläche für Träume, Wünsche, Stimmungen und emotionale Zustände auseinander.
In fünf großformatigen Leinwänden in überwiegend blauem und violettem Kolorit sowie in einer raumfüllenden Installation nähert sich Kaufmann dem Thema aus malerischer, skulpturaler aber auch literarischer Perspektive an.
Die kompositorisch auf das Wesentliche reduzierten Bilder sind im technischen Aufbau außerordentlich komplex: Kaufmann modelliert in dicken Farbschichten die materiellen Eigenschaften des Meeres nach, lässt es pastos bleiern, dann schrundig und hart wirken, peitscht es auf oder lässt Wellen sich brechen.
"My Name is Ishmael" verweist auf Hermann Melvilles "Moby Dick": In einem von Wasser überfluteten Wohnraum jagt ein mit Axt bewaffneter trauriger Held den Ungeheuern unter der Wasseroberfläche nach, während im Nebenzimmer beschaulich ein eingedeckter Tisch wartet. Wie der mythologische Sisyphos kämpft sich der wagemutige Ruderer in "Die Welle" unerschrocken einen monumentalen Wellenberg hoch, um sich und seine Zimmerpflanze zum sicheren Ufer zu bringen.
In einer ausufernden Rauminstallation inszeniert Kaufmann ein mechanisches Theater. Zwischen in Wellenform gebogenen und in hartem schwarz-weiss Kontrast bemalten Holzpaneelen werden Zustände des Meeres als dramatische, sirenenartige, betörende, hektische, oder rythmisch-tosende Lichtreflektionen und Schattenspiele in den Ausstellungsraum geworfen. Kaufmann schwemmt in seinem "Ozean"-Zyklus die Abenteuerlust, Sehnsüchte und Ängste seiner Protagonisten und des menschlichen Daseins an die Oberfläche.

Ruprecht von Kaufmann, geboren 1974 in München, hat am Art Center College Los Angeles studiert und lebt nach langjährigem Aufenthalt in Los Angeles und New York seit 2003 in Berlin. Seine Arbeiten waren in zahlreichen Ausstellungen vertreten, so unter anderem bei der Fraktale IV im Palast der Republik, Berlin (2005), in der Kunsthalle Mannheim (2006) und in der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin (2007). Zum Wintersemester 2012/2013 ist er zum Professor für Zeichnung und Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig berufen worden.

-----------------------

We are pleased to invite you to the opening reception of Ruprecht von Kaufmann‘s exhibition „Der Ozean“ (Ocean) at Galerie Christian Ehrentraut.

After the 'Fog' (2009) and 'Equator' (2010) series, Kaufmann’s  'Ocean' cycle now deals with the image of the sea as an object of projection for dreams, desires, moods and emotional states. He approaches the topic from a pictorial, sculptural and literary perspective in a room-sized installation comprised of five large-scale canvases using predominantly blue and violet color.

Although minimal in composition, his paintings are extraordinarily complex due to their  technical structure: Kaufmann molds thick layers of paint to the physical characteristics of the sea. They appear sometimes leaden, other times wild and hard, he whips the up canvases and breaks the waves.

Referring to Herman Melville's "Moby Dick", the painting titled "My Name is Ishmael" depicts an anti-hero figure that is armed with an ax to chase monsters under the water surface of a flooded living room interior. In „The Wave“ a daring rower, a contemporary Sisyphus, battles a monumental wave crest to bring himself and his house plant for safer shores.

A large room installation of painted and curved wooden panels accommodates a mechanical theater. Mobiles and various light sources cast reflections and shadows into the gallery and onto Kaufmann's portraits of dramatic, siren-like, haunting, frantic, or rhythmically-roaring waveforms and states of the sea in stark black-white contrast.
Kaufmann floats all the adventure, desires and fears of his protagonists and of human condition to the surface of his "Ocean" works

Ruprecht von Kaufmann was born 1974 in Munich. He studied painting at the Art Center College in Los Angeles. He lived in Los Angeles and New York for several years, moved to Berlin in 2003, where he currently lives and works. His works have been exhibited at numerous venues including the Fraktale IV exhibition at Palast der Republik, Berlin (2005), Kunsthalle Mannheim (2006) and Konrad Adenauer Stiftung, Berlin (2007).
Since October 2012, he is a professor at the Leipzig Academy of Visual Arts.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.