Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Aanant & Zoo

Exhibition Detail
"ENVY EN ROSE"
Bülowstrasse 90
10783 Berlin
Germany


October 26th, 2012 - December 8th, 2012
 
,
© Courtesy of Aanant & Zoo
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.aanantzoo.com
NEIGHBORHOOD:  
tempelhof-schöneberg
EMAIL:  
contact@aanantzoo.com
PHONE:  
+49 (0)30 81801873
OPEN HOURS:  
WED-SAT 11-6
TAGS:  
textile
> DESCRIPTION

Vom 26. Oktober bis zum 8. Dezember 2012 präsentiert Aanant & Zoo mit ENVY EN ROSE erstmals eine Einzelausstellung von Geerten Verheus (*1965). Verheus zeigt Aufstellungen linearer Stoffarbeiten, die sich als überlange, ungebundene Krawatten zu erkennen geben. Von Plakaten flankiert, sind sie in Gruppen nebeneinander geordnet, formen zwischen Wand und Boden einen akkuraten Knick und entfalten die Wirkung von dunklen, hellen oder mehrfarbigen Pfeilen, die zugleich nach oben weisen und auf die Betrachtenden zukommen. So bilden sich raumgreifende Konstellationen aus plastischen Strukturen, die in der Nahsicht auch verschiedene Webarten und Musterungen aufweisen. Durch diese unterschiedlich konnotierten, doch nur zum Teil einem spezifischen sozialen Code verpflichteten Qualitäten erhält jede Konstellation eine eigene Gruppendynamik. Auf den benachbart hängenden Plakaten sind Aufschriften gedruckt, die als Werktitel der jeweiligen Aufstellung zu verstehen sind.

Krawatten sind Zeichen von Männlichkeit und klarer patriarchaler Ordnung. „Die Krawatte stand immer“, schreibt die Kostümhistorikerin Ingrid Loschek, „in soldatischem Zusammenhang“. Die stramm sitzenden, dennoch deplatziert in den Galerieräumen gruppierten und titellastigen fabric sculptures, die Aanant & Zoo bevölkern, spielen zwar mit den sparsamen Dosen der Minimal Art. Doch übertreibt Verheus auch durch die bunten Werbeplakate selbst die Aufhebung der strikten Trennung zwischen einerseits Kunst und andererseits den Vertretern einer Bekleidungsindustrie, die einen betagten Herrenausstatter neu ins Leben riefen – wie etwa das Londoner Label Duchamp, das auf Luxusaccessoires für Männer spezialisiert ist. Da eine begründete Auswahl innerhalb der minimalistischen wie hyperbolischen Aufstellungen von Verheus schwerfällt, ist entgegen der Kunstbetriebsmode die Entscheidung für ein Einzelwerk auf offensive Weise reine Geschmackssache. Die Gewänder einer fête galante, die ENVY EN ROSE doch so kunstvoll feiern könnte, dürfen sich dabei getrost im Konjunktiv uniformieren.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.