STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Meinblau

Exhibition Detail
Solo Exhibition
Christinenstr 18/19
10119 Berlin
Germany


September 23rd, 2012 - October 14th, 2012
Opening: 
September 22nd, 2012 7:00 PM - 9:00 PM
 
, Mark KriegerMark Krieger
© Courtesy of the artist & Meinblau
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.meinblau.de/main.pl
NEIGHBORHOOD:  
prenzlauerberg, pankow
EMAIL:  
office@meinblau.de
PHONE:  
+ 49 (0) 30 44 96 457
OPEN HOURS:  
Thu - Su 2:00 – 7:00 p.m.
TAGS:  
installation
> DESCRIPTION

Das OEuvre Markus Kriegers reicht von komplexen kybernetischen Systemen bis zu rein konzeptionellen Projekten, die Phänomene der Mathematik und Physik in die bildende Kunst übertragen. Grundsätzlich sind immer naturwissenschaftliche Aspekte werkimmanent. Die Darstellungsweise ist stets minimalistisch. Markus Krieger hat seine eigene Form einer industriell anmutenden Ästhetik entwickelt, die sich sowohl aus der intensiven Auseinandersetzung mit der Formensprache der Moderne entwickelt hat als auch von der sog. Minimal Art beeinflußt ist. Seine Installationen experimentieren mit der Modellhaftigkeit einzelner Grundmuster wie Homogenität, Unordnung und deren Koexistenz. Abläufe aus der Natur werden in einen neuen, artifiziellen Zusammenhang gestellt. Natur bleibt trotz des hohen Abstraktionsgrades der Arbeiten in der von den Installationen entwickelten Eigendynamik spürbar: Rückkopplungen in chaotischen Prozessen als eine der kleinsten Einheiten von Selbstorganisation. Die Struktur der Arbeiten ist reduziert: Das Material scheint für sich zu stehen und gänzlich mit sich selbst beschäftigt. Diese Selbstbeschreibung öffnet den Blick auf die Wahrnehmungsmuster jedes Einzelnen in einer hochtechnisierten Gesellschaft, in der Natur immer mehr als abstraktes Prinzip begriffen wird. Die autoaktiven kybernetischen Systeme, deren Elemente sich frei innerhalb der vom Künstler geschaffenen Bedingungen bewegen und organisieren, werden sich selbst überlassen. Auf Kontrolle wird ganz bewusst verzichtet. Kreativer Prozess ist hier eine Arbeit an Bedingungen. Trotz des komplexen theoretischen Unterbaus sind explizit die von Krieger kreierten elektromechanischen Netzwerke auch rein sinnlich erfahrbar und lösen beim Betrachter Bewunderung wie Staunen aus. Auch bieten sich jenseits der Intentionen des Künstlers sozio-politische Interpretationen seiner Arbeit an.

Für seine Ausstellung im Kunsthaus Meinblau plant Markus Krieger vier neue Installationen, die sowohl das bisherige Spektrum seiner Arbeit aufzeigen als auch spezifisch für den Raum entwickelt werden.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.