STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

General Public

Exhibition Detail
ANIMIERTE ARCHITEKTURVIDEOS Animierte Architekturvideos als neue Form architektonischen Denkens
Curated by: Cornelia Lund, Holger Lund
Schönhauser Allee 167c
10435 Berlin
Germany


August 10th, 2012 8:00 PM - 10:00 PM
 
,
© Courtesy of General Public
> ARTISTS
> QUICK FACTS
EVENT TYPE:  
Lecture
WEBSITE:  
http://www.generalpublic.de
NEIGHBORHOOD:  
prenzlauerberg, pankow
EMAIL:  
info@generalpublic.de
TAGS:  
architecture
> DESCRIPTION

Im Bereich der Architekturvisualisierung ließen sich in den letzten Jahren grundlegende Veränderungen feststellen, die nicht zuletzt in eine Verbindung von musikalischen und filmischen Elementen unter dem Vorzeichen architektonischen Experimentierens münden. Mit digital animierten Visualisierungen von tatsächlichen Architekturprojekten oder von architektonischen Visionen ist eine neue visuelle Kultur entstanden. Was diese eint, ist der Zugriff auf nicht genuin mit der Architektur verbundene Medien und Gattungen wie Video, Text, Games, Musik, Visual Music oder Musikvideo sowie die Entwicklung einer eigenen kurzfilmischen Sprache.

Die Verknüpfungen mit verschiedenen Gattungen und Medien eröffnen wiederum experimentelle Freiräume für architektonische Formenspiele und Reflexionen über Architektur. Im Vortrag werden beispielhaft Ansätze untersucht, welche Architektur durch Verschiebung und Veränderung des Formvokabulars neu denken: zum einen mit Videos, die digital entworfene oder animierte neue Form- und Raumwelten entfalten oder solche mit der bestehenden Welt konfrontieren, wie etwa bei „Peripetics“ von Zeitguised. Zum anderen geht es um Arbeiten, die bei real gebauter Architektur ansetzen und qua digitaler Animation eine Reflexion über sie in Gang setzen. So wird etwa die traditionell in der Architektur verbreitete Vorstellung vom Raum als „Schuhschachtel“ spielerisch herausgefordert, indem der Plattenbau zum Material für „Berlin Block Tetris“ von Sergej Hein wird oder Hochhäuser frei zerlegt und zu neuen Formationen zusammengefügt werden wie bei „Twisted Reality“ von Johannes Guerreiro.

Die ausgewählten Videos stammen von ArchitektInnen, jedoch nicht ausschließlich, da sich beispielsweise auch KünstlerInnen und DesignerInnen mit urbanistischen und architektonischen Fragen in Architekturvideos auseinandersetzen.
Mit Videobeispielen von Rob Carter, Johannes Guerreiro, Sergej Hein, Pia Maria Martin, Karen Mirza & Brad Butler, Zeitguised u.a.


Being film curators and media scholars, we would like to present our investigations on a new way of thinking architecture in the medium of film with a lecture on architecture shorts.
A new visual culture has come to dominate the presentation of architecture in the last years: animated digital visualization. The video visualizations incorporate elements of music, graphics and text within a realization of architectural vision. The term “vision” can be taken quite literally here, since this technique allows the user to envisage not only commissioned architecture, but also free architectural design and experimental work. Digital video has become an integrated part of the architectural everyday.

These digital video visions share the fact that they access media (video, music, graphics) or media genres (music video, games) that are not traditionally connected to architecture, furthermore, they develop a specific language designed to present architectural detail within a short film. At the same time, this language already has been transferred into other contexts, for example in music videos. The crucial point here is that the medium has taken on a life of its own: besides serving as a representational film that replaces the old architectural model, video is increasingly used as a platform for freely experimental fictions, open for the circulation of architectural aesthetics and architectural thinking as well in design and art.

Our lecture aims to investigate the different and specific forms of visualizing architecture, from concrete site-specific projects to free play with the aesthetic parameters behind the medium, in architecture, design and art.

Examples will show the circulation of architecture in the medium of film and are directed by architects, designers or artists. The videos bring into question often overseen ordinary architecture, rethinking and remodeling it, and architectural visions, freely played in the medium film.
With video examples by Rob Carter, Johannes Guerreiro, Sergej Hein, Pia Maria Martin, Karen Mirza & Brad Butler, Zeitguised and others.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.