STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Galerie Koal

Exhibition Detail
THE MIND AND THE MOOD
Curated by: Samuel Gross
Brunnenstrasse 25 B (First floor)
10119 Berlin
Germany


July 6th, 2012 - July 29th, 2012
Opening: 
July 5th, 2012 7:00 PM - 10:00 PM
 
,
© Courtesy of Galerie koal
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.galeriekoal.com
NEIGHBORHOOD:  
mitte
EMAIL:  
info@galeriekoal.com
PHONE:  
+49.(0)30.308 74 690
OPEN HOURS:  
Wed-Sat 12-6pm
TAGS:  
installation
> DESCRIPTION

Auch in diesem Jahr präsentiert die Galerie koal eine kuratierte Ausstellung im Sommer. Vom 7. Juli bis Ende September wird The Mind and the Mood, ein Ausstellungsprojekt des befreundeten Schweizer Kurators Samuel Gross zu sehen sein. Gross hat die aus Genf stammende, derzeit aber in Berlin lebende Künstlerin Emilie Ding (1981) eingeladen, deren Arbeit er seit vielen Jahren kennt und begleitet. Im Rahmen der Ausstellung arbeitete Emilie Ding mit der französischen Designerin Clemence Seilles (1984) zusammen.
Für The Mind and the Mood entwarfen die beiden Freundinnen Emilie Ding und Clémence Seilles mehrere Objekte, die sich in der Mitte des Ausstellungsraums zu einer temporären Installation verdichten. Erst nach deren Fertigstellung wählte der Kurator Arbeiten von Künstlern aus dem Programm der Galerie koal aus und integrierte sie in die vorgefundene Situation. Der Ausstellungstitel, The Mind and the Mood, reflektiert dabei die Konzeption der Ausstellung als ein Zusammentreffen des Geplanten und Durchdachte mit dem Zufälligen und Spontanen. Eine Tonbandarbeit der Künstlerin Hannah Weinbergers (1988) präsentiert zudem unter dem Titel Geneva 2012 ein akustisches und imaginäres Porträt der ebenfalls aus der Schweiz stammenden Künstlerin Marta Riniker-Radich und lässt so eine weitere Künstlerfreundschaft Teil der Ausstellung werden.
Das freundschaftliche Verhältnis der einzelnen Akteure spiegelt sich innerhalb der Ausstellung selbst durch ein dialogisches Konzept wider, das sich allgemein durch Offenheit kennzeichnet. Der Arbeitsprozess - die Möglichkeit, zusammen arbeiten, kommunizieren und aufeinander reagieren zu können - spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle, wie das fertige Ergebnis. So wird sich die Ausstellung auch während ihrer Laufzeit durch wechselnde Installationen immer wieder verändern und neue Dialoge unter den verschiedenen künstlerischen Positionen ermöglichen.
---
Like the years before, Galerie koal presents a curated exhibition during the summer. Starting from July 7th until the end of September, The Mind and the Mood, an exhibition project by swiss curater and friend Samuel Gross, will be on display. Gross invited artist Emilie Ding (1981) from Geneva, who currently lives in Berlin and whose work he knows and has observes for many years. On occasion of the exhibition, Emilie Ding collaborated with French designer Clémence Seilles (1984).
For The Mind and the Mood, Emilie Ding and Clémence Seilles developed several objects that come together to form a temporary installation in the middle of the exhibition space. After this arrangement was set the curator chose pieces of art by artists from the program of Galerie koal to complement the encountered situation. The show's title, The Mind and the Mood, reflects this process as a conjuncture of the planned and thought-out with chance and spontaneity. In addition, the audio piece by artist Hannah Weinberger, Geneva 2012, presents an acoustic and imaginary portrait of the Swiss born artist Mara Rinike-Radich and therefore constitutes another artist friendship contributing to the exhibition.
The friendly relationships of the participants are reflected within the exhibition through a dialogical concept that can be generally characterized by its openness. The process - the possibility to collaborate, communicate and react to each other - plays an equally important part as the result. In this respect, the exhibition will change over its course with varying installations and therefore enable again and again new dialogs between the different artistic positions.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.