STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Kunstraum Kreuzberg / Bethanien

Exhibition Detail
Reise nach Jerusalem
Curated by: Stéphane Bauer
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
Germany


June 30th, 2012 - August 19th, 2012
Opening: 
June 29th, 2012 7:00 PM - 9:00 PM
 
,
© Courtesy of Kunstraum Kreuzberg / Bethanien
> ARTISTS
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.kunstraumkreuzberg.de
NEIGHBORHOOD:  
friedrichshain-kreuzberg
EMAIL:  
bethanien@kulturamtfk.de
PHONE:  
+49 (0)30.90.29.81.455
OPEN HOURS:  
daily: 12-7pm
TAGS:  
photography
> DESCRIPTION

Reise nach Jerusalem. 10 Künstlerische Positionen zu Religion, Tradition und Tabu.
Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien kuratiert von Stéphane Bauer Den Ausgangspunkt der Ausstellung „Reise nach Jerusalem“ bildet die Beschäftigung der 10 eingeladenen KünstlerInnen mit der Rolle von Religion und Tradition für ihre Kunstproduktion. Allen hier in Berlin lebenden KünstlerInnen ist eine jeweils sehr persönliche Auseinandersetzung mit Religiosität gemeinsam. Die Ausstellung vereint KünstlerInnen, die sich mit den drei wichtigsten monotheistischen Religionen beschäftigen bzw. von diesen geprägt worden sind: Islam, Judentum und Christentum. Es entsteht ein interreligiöser Dialog, der sowohl von der Konflikthaftigkeit als auch vom Zusammenleben der Religionen zeugt.

Die rund 80 gezeigten Arbeiten (Fotografien, Malerei, Video und Installationen) setzen sich mit der Ästhetik von Religion auseinander. Hierbei werden bewusst kunsthistorische Bezüge hergestellt, um diese jedoch als individuelle Erfahrung zu reflektieren. Religion erscheint vielfach als Bürde, die jeder mit sich trägt. Zugleich wird in den Arbeiten eine Faszination sichtbar, die von den Gesten und Bewegungen ritueller Handlungen ausgeht.

Der Titel der Ausstellung rekurriert auf die Stadt Jerusalem als Verbindungsglied der drei großen monotheistischen Religionen: In Ostjerusalem liegen einige der heiligsten Stätten von Judentum, Christentum und Islam, darunter die Klagemauer (die Westmauer des Tempels), der Tempelberg mit dem Felsendom und der al-Aqsa-Moschee, und die Grabeskirche.

Tatsächlich wird auch im Dezember 2012 die Ausstellung in Anwesenheit der KünstlerInnen im Jerusalem Artists’ House eröffnet werden.


Journey to Jerusalem: 9 artistic positions between religion, tradition and taboo.
A project by Kunstraum Kreuzberg/Bethanien


The artists presented in the exhibition "Journey to Jerusalem" live and work in Berlin with many of them only having moved to Berlin a few years ago.

The common point in their work is that they refer to the artists’ own respective and diverse religious traditions and contexts, furthermore relating the inherent commandments and prohibitions. Their work expresses intersections of different traditions and personal environments and experiences, thereby dealing both with form and medium as well as with religious and art-historical traditions. Iwajla Klinke refers to baroque portraiture, Benyamin Reich to Dutch genre painting and history of photography, Zohar Freiman quotes and reflects upon the painters Balthus and Giotto, Trudy Dahan investigates artistic craft and oriental forms and objects, whilst Stevie Hanley approaches the topic of religion and taboo by dealing with the stylistic idiom of botanical and animal drawings.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.