STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Wentrup

Exhibition Detail
Rallye
Tempelhofer Ufer 22
10963 Berlin
Germany


September 3rd, 2011 - October 1st, 2011
 
, Nevin AladağNevin Aladağ
© Courtesy of the artist & Wentrup
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.wentrupgallery.com/splash/
NEIGHBORHOOD:  
friedrichshain-kreuzberg
EMAIL:  
mail@wentrupgallery.com
PHONE:  
+49 (0)30.48.49.36.00
OPEN HOURS:  
Tue-Sat 11-6 pm
TAGS:  
macramé
> DESCRIPTION

Wir freuen uns, die Ausstellung „Rallye“ mit Nevin Aladag anzukündigen, die am 2. September in der Galerie eröffnet. Nach einer Projekt-Ausstellung im letzten Jahr, ist dies die erste umfangreiche Ausstellung von Nevin Aladag in der Galerie Wentrup.

Nevin Aladags Einzelausstellung bringt zwei Bereiche des mittlerweile umfangreichen Oeuvres der Künstlerin zusammen. Ihre Makramé-Knüpfarbeiten schließen materialästhetisch und inhaltlich an ihre bei uns zuvor gezeigten Teppicharbeiten „Pattern matching“ von 2010 an; mit der titelgebenden Arbeit „Rallye“ wird nicht nur ein Werk des oft von ihr genutzten Mediums Video präsentiert, sondern Aladag geht thematisch auch zu ihren Anfängen als ausgebildete Bildhauerin zurück.
Die 6-minütige Videoarbeit „Rallye“ entstand während der Performance „Post Monument“ im Rahmen der XVI. internationalen Skulpturen Biennale in Carrara. Aladag inszeniert drei Rennautos in der für Marmorabbau und Bildhauerei bekannten Stadt. In Schrittgeschwindigkeit fahren professionelle Rennfahrer die Autos lautstark vom Steinbruch in das Stadtzentrum. Aladag bringt hier nicht nur eine entschleunigte Rennwagenkolonne in ein fremdes Umfeld – Zeitlichkeit und das Umlaufen der drei-dimensionalen Skulptur werden ebenso thematisiert. In „Rallye“ gibt Aladag dem rezeptionsästhetischen Umkreisen der Skulptur und dem materiellen Ursprung der Bildhauerei im Steinbruch eine visuelle Form.
Aladags neueste Objekte sind Makramé-Knüpfarbeiten aus Drahtseil. Sie scheinen zunächst eine ungewöhnliche Verarbeitung einer normalerweise im Textil angesiedelten Kulturtechnik des Orients zu sein. Die Knüpfmuster sind jedoch Nachahmungen des Drahtseilquerschnitts und verweisen damit nicht auf einen bestimmtem Kulturraum, sondern sind Portraits, der dem Makramé selbst inne-wohnenden Struktur.
Die Einzelausstellung „Rallye“ in der Galerie Wentrup zeigt damit zum einen neue Positionen der in der Türkei geborenen und in Deutschland aufgewachsenen Künstlerin, die gekonnt den (westlichen) Blick und dessen Erwartungshaltung in Makramé-Objekte einbetten, um ihn anschließend in unerwartete Richtungen zu lenken. Die titelgebende Arbeit „Rallye“ dahingegen inszeniert einen performativen Akt, der es vermag, einen Bogen zwischen den Medien Video und Skulptur zu schlagen.

Die Arbeiten von Nevin Aladag wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert, darunter in 2009 die Istanbul Biennale. In diesem Jahr hat Nevin Aladag an der Gruppenausstellung „Move-Bewegung in Kunst und Tanz“ im Haus der Kunst in München und „Tactics of Invisibility“ im TBA 21 (Thyseen Bornemisza Contemporary, Wien) und Arter, Istanbul teilgenommen. Die Einzelausstellung „Dim The Lights 6:07 min“ war bis Ende Juli bei TANAS zu sehen. Weitere Ausstellungsbeteiligungen in 2011 sind für das Museum of Modern Art in Tokio und den Kunstverein Arensberg vorgesehen.  Im Künstlerhaus Stuttgart wird Nevin Aladag in diesem Jahr mit einer Einzelausstellung gezeigt.
Besonders hinweisen möchten wir auch auf die Performance-Veranstaltung „Testing Stage“, die das Hebbel Theater in Berlin gemeinsamen mit dem New Yorker Festival Performa veranstaltet. Der Zeitraum der Veranstaltung ist vom 15. September bis 1. Oktober, genaue Termine entnehmen Sie bitte den Ankündigungen des Hebbel Theaters.  Neben Nevin Aladag werden Aufführungen der Künstler Keren Cytter, Phil Collins, Dominique Gonzalez-Foerster, Tobias Rehberger und Simon Fujiwara zu sehen sein.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.