STREET now open! Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Nature Morte Berlin

Exhibition Detail
ASIANART - Sustain
Curated by: Tereza de Arruda
Weydingerstraße 6
10178 Berlin
Germany


September 7th, 2011 - September 17th, 2011
Opening: 
September 6th, 2011 6:00 PM - 9:00 PM
 
,
> ARTISTS
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.naturemorte.com
NEIGHBORHOOD:  
mitte
EMAIL:  
naturemorte.berlin@googlemail.com
PHONE:  
+49 (0) 30 206 548 77
OPEN HOURS:  
Tuesday through Saturday, from 11 am to 6pm and by appointment
> DESCRIPTION

NATURE MORTE BERLIN

ASIANART – SUSTAIN

 

Eröffnung: 6.09.2011, 18-21 Uhr

Ausstellungsdauer: 07. – 17.09. 2011

 

for English please scroll down

 

Die Galerie NATURE MORTE BERLIN freut sich, im Rahmen der 8. Asien Pazifik Wochen vom 6. bis 17. September in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Tereza de Arruda die Ausstellung ASIANART-SUSTAIN zu präsentieren. Im Mittelpunkt der diesjährigen Asien Pazifik Wochen stehen Wasser, Ernährung und Gesundheit. Diese Themen waren ausschlaggebend für die Auswahl der aus China, Indien und Japan stammenden Künstler.

 

Sheba Chhachhi, Wang Chengyun, Liu Ding, Song Dong, Takafumi Hara, Takeshi Makishima und Rosilene Luduvico, Vivan Sundaram, Thukral & Tagra, Yukihiro Taguchi, Miao Xiaochun und Xiong Yu thematisieren in ihren Werken die Notwendigkeit eines nachhaltigen Lebens und vermitteln dem Betrachter durch verschiedene künstlerische Medien und in spielerischer Form die essentielle Bedeutung von Wasser, Ernährung und Gesundheit für die menschliche Existenz. Die Verteilung und Handhabung der drei Elemente wird in vielen Teilen der Welt von Herkunft, Religion, politischem Hintergrund und Macht bestimmt, häufig auch manipuliert. 

 

Die in der Ausstellung vertretenen Künstler zeichnen sich vor allem durch ein kontinuierliches Engagement für ihre Umwelt aus. Beispielweise präsentiert der in Neu Dehli lebende Künstler Vivan Sundaram das Video Flotage: River Yamuna.  Es dokumentiert ein Projekt, für das er Müllsammler der Stadt engagierte, um ein Boot aus 8000 Plastikflaschen zu bauen. Sundaram transportierte mit diesem Boot Passagiere durch den Yamuna Fluß, der einst hellblaues Wasser hatte, heute aber zu den meist verschmutzten Flüssen der Welt gehört.  Ebenfalls in der Ausstellung zu sehen ist „The beautiful Game“, eine interaktive Billardtisch-Installation von Thukral & Tagra, welche dem Besucher symbolisch durch das „Einlochen der Kugel“ den Vorgang des „Kondom-Überziehens“ vermittelt. Der spielerische Akt und die ironisch anmutende Rauminstallation entziehen sich jeglicher Prüderie und thematisieren einen ungezwungenen Umgang mit Sexualität. Gleichzeitig stärkt die Arbeit des Künstlerduos das Bewusstsein für Krankheiten wie HIV.

 

Ziel der ausgestellten Positionen ist eine betonte Rückkehr des Menschens zur Natur, die Forderung nach ihrem Erhalt und das Bewusstsein über die Wertigkeit des eigenen Lebens.

 

Ein Großteil der Künstler wird zur Ausstellungseröffnung anwesend sein. 

 

Die 1997 in Neu Delhi gegründete Galerie NATURE MORTE, präsentiert seit 2008 in Berlin vorrangig zeitgenössische indische Kunst.

Mit freundlicher Unterstützung von Asien Pazifik Wochen, Haus der Kulturen der Welt, PIFO Gallery Beijing, Pink Studio Beijing, Wada Fine Arts Tokyo, Walsh Gallery Chicago, Wang Chengyun Studio Chengdu, Y++Gallery Triwizart Beijing

 

 

 

 

NATURE MORTE

ASIANART – SUSTAIN

07 September – 17 September, 2011

Opening: 6 September 2011, 6pm - 9 pm

As part of the 8. Asian-Pacific Weeks from the 6th to the 17th of September, GALLERY NATURE MORTE BERLIN is pleased to present ASIANART-SUSTAIN, an exhibition curated by Tereza de Arruda. This year’s focus of the Asia-Pacific Weeks are water, food and health. These subjects also determined the  selection of the artists form China, India and Japan.

Working in different artistic media, the artists Sheba Chhachhi, Wang Chengyun, Liu Ding, Song Dong, Takafumi Hara, Takeshi Makishima and Rosilene Luduvico, Vivan Sundaram, Thukral&Tagra, Yukihiro Taguchi, Miao Xiaochun and Xiong Yu address the necessity of sustainable life in their work and playfully convey  the essential meaning of water, food and health for the human existence. In many parts of the world, the distribution and handling of these three elements is determined and manipulated by nationality, religion, political background and power.

The artists featured in this exhibition are known for their continuous dedication to their environment. For example, New Delhi born artist Vivan Sundaram presents his video Flotage: River Yamuma, which documents a project for which the artist hired garbage pickers of the city to construct a boat out of 8000 bottles. Sundaram then transported passengers across the river, which  once had light blue water  but today belongs to one of the most polluted rivers in the world. 

Also shown in the exhibition is The beautiful Game, an interactive pool table-installation by Thukral&Tagra. The game, symbolised by holing the ball,  “teaches” visitors the act of putting on  a condom. The playful act and the surrounding ironic wall installation avoid any sense of prudishness and at the same time the artist-duo addresses sexuality in an unforced way and heighten awareness of diseases such as HIV.

Aim of the exposed works is a pronounced return for humankind to nature, the demand for nature’s sustainability and a consciousness of the value of ones own life.

Founded in 1997 in New Delhi, the gallery NATURE MORTE has been showing mainly Indian contemporary art in Berlin  since 2008


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.