Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Deutscher Künstlerbund, Projektraum

Exhibition Detail
American Abstract Artists International
Markgrafenstr. 67
10969 Berlin
Germany


May 13th, 2011 - June 18th, 2011
Opening: 
May 13th, 2011 7:00 PM - 9:00 PM
 
,
© Courtesy of Deutscher Künstlerbund, Projektraum
> ARTISTS
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.kuenstlerbund.de/deutsch/proj...
NEIGHBORHOOD:  
friedrichshain-kreuzberg
EMAIL:  
info@kuenstlerbund.de
PHONE:  
+49 (0)30 26 55 22 81
OPEN HOURS:  
Tue – Fri, 2 p.m. – 6 p.m. and by appointment
> DESCRIPTION

Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens der »American Abstract Artists« präsentiert der Deutsche Künstlerbund in Kooperation mit der Galerie oqbo eine gemeinsame Ausstellung, die zeitgleich in beiden Projekträumen stattfindet. Arbeiten von 75 amerikanischen und deutschen Künstlerinnen und Künstlern geben einen Überblick über verschiedene zeitgenössische Formen der Abstrakten Kunst. Ergänzt werden die Werke der American Abstract Artists durch eine Auswahl von jeweils 10 abstrakten Positionen aus dem Deutschen Künstlerbund und dem »paperfile« der Galerie oqbo.

Die Künstlervereinigung »American Abstract Artists« wurde 1936 in New York City gegründet, zu einer Zeit, als die Abstrakte Kunst in Amerika auf starke Ablehnung durch die allgemeine Kunstkritik stieß. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Josef Albers, Ilya Bolotowsky und andere wichtige Vertreterinnen und Vertreter dieser Kunstrichtung. Wenig später schlossen sich aus Europa emigrierte Künstlerinnen und Künstler wie z.B. Lyonel Feininger, Fernand Léger, László Moholy-Nagy und Piet Mondrian der Gruppe an. Mitglieder wie Ad Reinhardt waren die Vordenker der »New York School« und des »Abstract Expressionism«. Durch Ausstellungen, Publikationen, öffentliche Foren und Lesungen bereitete die »American Abstract Artists« den Weg für die theoretische Auseinandersetzung mit der Abstrakten Kunst in Amerika und trug maßgeblich zu deren Entwicklung und Akzeptanz bei.

Bis heute hat die »American Abstract Artists« fortdauernd ihren Gründungsgedanken weiterverfolgt und im Laufe ihrer 75-jährigen Geschichte mehr als 100 Ausstellungen in Museen, Galerien, Universitäten in Amerika und im Ausland organisiert – immer darauf bedacht, ein Forum für den Austausch und die Diskussion von Ideen mit offenem Enthusiasmus für Abstrakte Kunst in allen ihren Variationen zu bieten.

Eine Ausstellung der Galerie oqbo in Kooperation mit dem Deutschen Künstlerbund. Initiatoren der Ausstellung Don Voisine (New York City) und Michael Bause (Berlin).


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.