Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

RECEPTION

Exhibition Detail
GELD
Kurfürstenstraße 5/5a
Berlin
Germany


January 22nd, 2011 - March 5th, 2011
Opening: 
January 21st, 2011 6:00 PM - 9:00 PM
 
Zwei siebenundsiebzig, Heike BolligHeike Bollig, Zwei siebenundsiebzig,
2009, copper vase, Euro coins, bars, 74 x 106 x 110 cm
© Courtesy of the artist & RECEPTION
> ARTISTS
> QUICK FACTS
WEBSITE:  
http://www.reception-berlin.de
NEIGHBORHOOD:  
tiergarten
EMAIL:  
info@reception-berlin.de
PHONE:  
+49. (0)30. 26 93 14 55
OPEN HOURS:  
Wed–Sat 11-18 and by appointment
> DESCRIPTION

Unter dem Titel GELD versammelt die Ausstellung bei RECEPTION künstlerische Arbeiten zum Thema, in denen die haptischen Qualitäten von Geld bzw. Geld als Material im Mittelpunkt stehen.
Die Zeiten des Goldstandards sind lange vorbei – für das Geld, das in Umlauf ist, gibt es keine entsprechende materielle Deckung in Form von Gold, Silber oder anderer Metalle mehr.
Dennoch ist es noch immer die Objekthaftigkeit von Geld, das man anfassen und gegen etwas anderes eintauschen kann, die unsere Einbindung in ökonomische Kreisläufe ganz direkt sichtbar und greifbar macht.
Sowie Münzen und Scheine ursprünglich stellvertretend für greifbare Werte in den Tresoren der Banken standen, so sind sie heute mehr denn je Zeichen symbolischer Werten. Sie sind Stellvertreter von Stellvertretern. Zu sehen sind in der Ausstellung: zahlreiche Münzen und Scheine, leere Portemonnaies und leere Hände.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.