Chicago | Los Angeles | Miami | New York | San Francisco | Santa Fe
Amsterdam | Berlin | Brussels | London | Paris | São Paulo | Toronto | China | India | Worldwide
 
Berlin

Forgotten Bar Project Berlin / Boppstrasse 5, 10967 Berlin

Exhibition Detail


April 10th, 2010 - April 11th, 2010
Opening: 
April 10th, 2010 6:00 PM - 11:00 PM
 
Event-slideshow-placeholder-7598836db0df8fd38455e9b6cb02802f
> QUICK FACTS
NEIGHBORHOOD:  
friedrichshain-kreuzberg
TAGS:  
conceptual, installation, photography
> DESCRIPTION

REMINDER ist eine Ausstellung über das Vergessen und das Erinnern. Der

Titel bezieht sich auf das physische einer Erinnerung im Sinne eines

Reminders, der auf etwas aufmerksam macht, was entweder bereits vergessen

wurde oder vergessen werden könnte. Drei Künstler und ein Schriftsteller

zeigen Arbeiten, die sich auf Dinge beziehen, die ebenfalls im Begriff des

Vergessenwerdens sind und erinnert werden sollen – sei es im räumlichen

Sinne wie bei Heinrich Dubel und Johanna Diehl, im ideologischen Sinne wie

bei Theo Ligthart oder im kontextuellen Sinne wie bei Juergen Staack.

Heinrich Dubel zeigt die Geschichte einer Laterne, die er durch sein

Aufspüren vorm Vergessen bewahrte und die auf mysteriöse Art und Weise

verschwand, sobald er an sie erinnerte. Die Fotografien von Johanna Diehl

zeigen hinterlassene Räume und Gegenstände, die in ihrer physischen Präsenz

an etwas Abwesendes erinnern. Die Dinge selbst sind es, die so wie sie sind

auf etwas anderes verweisen. So ordnet Theo Ligthart Objekte auf eine

bestimmte Art und Weise an, so dass sie zu einem Kunstwerk werden, das

Avantgarde war und Massenkonsum geworden ist. Die hier augenblickliche

visuelle Erschließung steht im Gegensatz zur Arbeit von Juergen Staack, der

das Medium wechselt und durch Ton ein immaterielles Bild von etwas erzeugt,

das so gar nicht existiert.


Copyright © 2006-2013 by ArtSlant, Inc. All images and content remain the © of their rightful owners.